Wie sieht ein Kfz Gutachten aus?

Wie ist ein Gutachten aufgebaut?

Wir halten diese Frage für besonder interessant. Oftmals erhält man nur einen Einblick in ein Gutachten, wenn eines benötigt wird. Denn oft stellt sich auch die Frage, nach der Qualität des Sachverständigen bzw. des Gutachters und des Gutachtens.

Inhalte:

Das Schadengutachten besteht ausfolgenden grundlegenden Abschnitten. (unabhängig von der Schadenart):

  • Deckblatt
  • Inhaltsangabe
  • Ermittlung Widerbeschaffungswert
  • Nutzungsausfall
  • Reparaturdauer
  • Plausibilitätsprüfung
  • Schadentexte und Schadenbeschreibungen
  • Messung der Lackschichtstärke
  • Fotos/ Beweisbilder/ Dokumentation
  • Schadenkalkulation

Optional (abhängig von der Schadenart):

  • Restwertgebote
  • Ermittlung Wertminderung
  • Altfahrzeugbewertung
  • Kosten Tankinhalt
  • Umbaukosten
  • Kosten Kindersitz
  • Inventarisierung
  • Auswertung des Fehlerspeichers
  • Vermessungsergebnisse der Achsgeometrie
  • Vermessungsergebnisse der Karosserie
  • Auswertung von Laboranalysen von Kfz-Betriebsflüssigkeiten
  • Reparaturbestätigung nach der Unfallinstandsetzung
Gutachtenerstellung: VW Tiguan Gesamtübersicht und Deckblattfoto

Zielgruppe:

Unfallgeschädigte die Schuldlos (Haftpflichtschaden), mit Vollschuld (Kaskoschaden) oder mit Teilschuld (Quotenregelung) in einem Verkehrsunfallverwickelt worden sind.

Nutzen:

  • Neutrale und gerichtsfeste Beweissicherung für den Geschädigten
  • Auflistung erstattungsfähiger Ersatzansprüche vom Fahrzeug und Fahrzeugzugehöriger Ausstattung
  • Gerichtsfester Nachweis eines sach- und sachgerecht reparierten Fahrzeugs bei erneuter Schadeneinwirkung (HIS)
  • Umfangreiche Vor- und Nacharbeit des Schadenfalles (Höchstmaß an Kundenservice)
Inhaltsangabe für ein Gutachten
Anstoßgrafik und Schadentexte, Umfangtexte und Erläuterungen des Sachverständigen
Kalkulation des Schadens (Quelle DAT: Silver DAT 3)
Beweisaufnahme, Schadenbilder und Fotos vom Fahrzeug. Ohne Beweise (Fotos, Urkunden, Dokumente Videos, Zeugenaussagen) ist eine rechtssichere Schadenregulierung ausgeschlossen.